Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
suchen

Was ist neu in ADTax Version 2020.1.x

  • Version 2020.1x 
  • verfügbar ab 17.02.2019
  • erforderlicher Freischaltcode 2020.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2020.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2020.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2020.1.0...2020.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes werden ab Version 2020.1.1057 über die Cloud abgerufen.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2020.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten.

 


RELEASE 2020.1.1058

 verfügbar ab 04.03.2020

  • Korrektur der Segmentreihenfolge

 


RELEASE 2020.1.1057

 verfügbar ab 17.02.2020

  •  Lizenz aus der Cloud abrufen implementiert; Freischaltcodes werden zukünftig nicht mehr per Post oder Mail zugestellt sondern müssen über die Lizenzeingabemaske aus der Cloud abgerufen werden.
  • Segmentreihenfolgenfehler behoben
  • Umstellung auf DTA Version 13
  • Vorbereitung für DTA Version 14

Was ist neu in ADTax Version 2019.1.x

  • Version 2019.1x 
  • verfügbar ab 04.03.2019
  • erforderlicher Freischaltcode 2019.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2019.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2019.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2019.1.0...2019.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes 2019.1x wurden vor Erscheinen der Version (am 25.02.2019) per Mail versandt.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2019.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten.

 


RELEASE 2019.1.1056

 verfügbar ab 26.08.2019

25.08.19 Korrektur im Datensatzaufbau FKT Segment


RELEASE 2019.1.1055

 verfügbar ab 21.08.2019

02.08.19 Änderungen für Hilfsmittelerbringer gemäß TA13 eingebaut Ab dem 15.02.20 werden die automatisch gemäß TA13 ausgetauscht.
Das Feld Mehrkosten (Private Aufzahlungen) hat nun ein eigenes Segment bekommen.
01.08.19 Änderungen für Heilmittelerbringer gemäß TA12 eingebaut Für Kassenrechnungen (mit DTA) wurde das elektronische Korrekturverfahren eingeführt. Derzeit kann das Verfahren nach bilateraler Vereinbarung eingesetzt werden. Ab dem 01.07.2020 wird das Korrekturverfahren für den produktiven Einsatz verpflichtend. Die Rezepte für das Korrekturverfahren werden über einen Assistenten angelegt. Es können nur bereits abgerechnete Rezepte korreliert werden. Rechnungen mit korrigierten Rezepten können nicht mehr storniert werden. Die Regelungen zu der Mitarbeiterabrechnung sind bei den Anwendungsfällen aufgeführt.

Erstellt und übermittelt werden die Rechnungen im Korrekturverfahren mit dem normalen Rechnungslauf. Da jedoch Rechnungen für die verschiedenen Verfahren nicht gemischt werden dürfen, werden die Rechnungen für das Korrekturverfahren nach den eigentlichen Rechnungen erstellt.

Anwendungsfälle:

Nachforderung (02) Ein Leistungserbringer hat bereits eine Rechnung eingereicht. Jedoch wurden dabei einzelne Leistungen durch den Rechnungssteller nicht berücksichtigt (z.B. Menge, Positionen), die nun nachträglich in Rechnung gestellt werden.
Inhaltlich werden lediglich die Abrechnungspositionen aufgeführt, die bei der Erstrechnung nicht abgerechnet wurden. Beim Anlegen des Rezeptes wird die Option Rezeptgebühr deaktiviert.

Zuzahlungsforderung(03) Ein Leistungserbringer hat bereits eine Rechnung eingereicht. Auf dieser Rechnung wurde der Rechnungsbetrag, entsprechend der bestehenden Regelungen, um die Zuzahlung gemindert. Der Versicherte hat im Nachgang – trotz schriftlicher Aufforderung – die Zuzahlung an den Leistungserbringer verweigert. Aus diesem Grund fordert der Leistungserbringer die Zuzahlung gemäß §43b SGB V nun vom Kostenträger.
Für die Forderung erstellt der Leistungserbringer eine neue Rechnung als Zuzahlungsforderung bei Heilmitteln nach §43 b SGB V). Basis für die neue Rechnung bildet inhaltlich die Erstrechnung mit dem Unterschied, dass in der neuen Rechnung die Zuzahlung vom Rechnungsbetrag nicht abgesetzt wird. Die Leistungen mit Menge und Preis stellen in diesen Fällen keine Forderung mehr dar, da diese bereits mit der Erstrechnung abgerechnet und bezahlt wurden. Neben der elektronischen Rechnung ist ein Nachweis über den erfolglosen ‚Einzugversuch‘ des Leistungserbringers in Form eines unterschriebenen Formblattes zu übermitteln.

Korrekturrechnung(04) Ein Leistungserbringer hat bereits eine Rechnung eingereicht. Jedoch wurde diese Rechnung ganz oder in Teilen von der zuständigen Krankenkasse bemängelt (z. B. fehlende Genehmigung, abweichender Vertragspreis, fehlende Unterschrift der/des Versicherten, fehlende/falsche Daten) und nicht oder nicht vollständig vergütet.
Darüber wird der Leistungserbringer entsprechend informiert. Nachdem der von der Krankenkasse bemängelte Sachverhalt durch den Leistungserbringer berichtigt wurde sind die nicht zuvor vergüteten Positionen erneut mit in Rechnung zu stellen. Wird die Datenqualität bemängelt sind die Korrekturen gemäß Mitteilung der Krankenkasse bei der erneuten Datenlieferung zu berücksichtigen.
Für die Korrekturrechnung erstellt der Leistungserbringer eine neue Rechnung. Inhaltlich werden die Abrechnungspositionen in der Höhe aufgeführt, die nicht von der zuständigen Krankenkasse vergütet wurden.


RELEASE 2019.1.1054

 verfügbar ab 04.03.2019

Vorbereitung zur Umsetzung der neuen TA 12

Was ist neu in ADTax Version 2018.1.x

  • Version 2018.1x 
  • verfügbar ab 19.12.2017
  • erforderlicher Freischaltcode 2018.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2018.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2018.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2018.1.0...2018.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes 2018.1x wurden vor Erscheinen der Version (am 18.12.2017) per Mail versandt.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2018.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten.

 


RELEASE 2018.1.1053

 verfügbar ab 07.02.2018

07.02.18 Änderung im DTA

 


RELEASE 2018.1.1052

 verfügbar ab 06.02.2018

31.01.18 Änderung der Technischen Anlage 3 (Schlüsselverzeichnisse) Version 11 vom 12.01.2018 umgesetzt.
20.12.17 Probleme mit dem ADTax – Updateservice beseitigt.

 


RELEASE 2018.1.1051

 verfügbar ab 19.12.2017


06.11.17 Leistungserbringer – Gruppenschlüssel 73 = Leistungserbringer von Ernährungstherapie für seltene angeborene Stoffwechselerkrankungen und 74 = Leistungserbringer von Ernährungstherapie für Mukoviszidose hinzugefügt.
06.11.17 Der Einzelpreis kann nun bei der Hilfsmittelabrechnung auch negativ sein.
06.11.17 Das Genehmigungsdatum kann bei der Freigabe nicht mehr in der Zukunft liegen.
06.11.17 In der OP – Liste wird nun das Rechnungsdatum angezeigt.
06.11.17 Die Indikationsschlüssel von Zahnärzten konnten nicht angegeben werden.
30.10.17 Bei der Hilfsmittelabrechnung können nun als Anzahl auch nicht ganzzahlige Werte angegeben werden.
25.10.17 Sortierung der Probeabrechnung angepasst.
09.07.17 Bei der Hilfsmittelabrechnung wurde das Eingabefeld Tarifkennzeichen alt um 2 Zeichen erweitert. Es wird bei der Eingabe nun erwartet, dass dem Tarifkennzeichen die Leistungserbringergruppe vorangestellt wird. Somit muss das Feld Tarifkennzeichen alt in Werten zwischen 11 und 19 beginnen.
Wenn dieses Feld leer bleibt, dann wird wie bisher die Leistungserbringergruppe und das Tarifkennzeichen aus der Mandantenverwaltung übernommen.
09.10.17 Der Verbindungstest zum Prüfen der Mail – Einstellungen schlug unter Umständen fehl.
09.10.17 In der Mandantenverwaltung konnte bei mehreren Mandanten die Praxisbezeichnung bearbeitet werden.
06.10.17 In der Maske Kassenabrechnung war beim Start schon eine Annahmestelle vorbelegt. Dadurch war es nicht möglich eine Abrechnung für alle Abrechnungsstellen auf einmal zu starten.
05.10.17 Der Name der Krankenkasse wird nun im Rezept angezeigt.
05.10.17 Im Kalender können nun die Abstände per Schieberegler eingestellt werden.
05.10.17 Beim Aufrufen der Kostenträgerauswahl, wird jetzt der angegebene Kostenträger automatisch ausgewählt.
05.10.17 Bei Kostenträgerrezepten wurden versehentlich die Zahlungszieleinstellungen von Privatrechnungen benutzt.
05.10.17 Kostenträgerrezepte konnten nicht storniert werden.
04.10.17 Eine Leistung konnte u.U. nicht als Km – Geld gekennzeichnet werden.
05.09.17 Die Zahlungsziele für Privat- und Kassen-Rechnungen konnten nicht angegeben werden.
04.09.17 Die Rezeptmaske wurde bei bestimmten Bildschirmauflösungen nicht richtig dargestellt.
04.09.17 Der Verordnungsbegleitschein wurde beim Leistungserbringer - Sammelgruppenschlüssel A (Hilfsmittel) nicht gedruckt.

Was ist neu in ADTax Version 2017.1.x

  • Version 2017.1x 
  • verfügbar ab 30.08.2017
  • erforderlicher Freischaltcode 2017.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2017.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2017.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2017.1.0...2017.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes 2017.1x wurden vor Erscheinen der Version (am 18.08.2017) per Mail versandt.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2017.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten.

 


RELEASE 2017.1.1050

 verfügbar ab 30.08.2017

Die Programmversion 2017.1x wurde komplett neu gestaltet und überarbeitet. Neben einer neuen Datenbankversion wurde ein neuer Formulargenerator eingebaut. Es besteht unter anderem nun die Möglichkeit die Datenbank in einem MS SQL Server zu betreiben.

Was ist neu in Version 4.1:

  • Version 4.1x 
  • verfügbar ab 16.04.2013
  • erforderlicher Freischaltcode 4.1x


ADTax wurde seit seiner Markteinführung im Jahre 2004 kontinuierlich weiterentwickelt. Mit der im September 2009 verfügbaren Version 4.1 wurde das gesamte System mit neuer Entwicklungsumgebung (Visual Studio 2008) neu aufgesetzt. Das Outfit wurde an die Oberfläche von Windows 7 angepaßt. Es sind eigene Skins wählbar.

Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • ADTax ist jetzt auch als Private-Basic Version für nur 69,- Euro zzgl. MwSt: verfügbar. In dieser Version ist kein Servicevertrag obligatorisch. Private-Basic erzeugt nur Privatrechnungen. Die Patientenkartei ist kompatibel zu Praxislösung adad95 und kann bei einem Upgrade übernommen werden!
  • ADTax ist jetzt mit Patientenkartei ausgestattet. Auf diese Daten greift ADTax bei der Rezepteingabe zurück. Daraus resultiert noch schnelleres Arbeiten.
  • ADTax enthält jetzt integrierte Datensicherung und Rücksicherung. Ein Assistent führt durch den Vorgang und macht dies auch für den Laien verständlich.
  • ADTax ist jetzt im Rezept mit Duplizierfunktion ausgestattet.
  • Der Bereich Hilfsmittel besitzt jetzt konfigurierbare Eingabespalten.
  • Der Bereich Leistungsverwaltung ist neu und übersichtlicher.
  • Das Rechnungsausgangsbuch besitzt jetzt eine Exportversion.
  • ADTax enthält jetzt einen eigenen Email Client mit eigener SMTP – Lösung. Es ist nicht mehr Outlook oder Outlook Express erforderlich.
  • ADTax ist jetzt mandantenfähig (Aufpreis). Dabei kann ein ITSG – Zertifikat für alle Mandanten verwendet werden. Die Zahlung der Kassen erfolgt an IK Mandant, also an den jeweiligen Leistungs-erbringer. Somit ist ADTax auch für Abrechnungsdienstleister verwendbar.
  • ADTax ist jetzt unbegrenzt netzwerkfähig (Aufpreis).
  • ADTax enthält jetzt das Supportmodul Teamviewer. Dies ermöglicht dem Support geschützten Zugriff via Internet.